Aktuelle Highlights aus unserem Sortiment

ja, da bin ich mir ganz sicher, das wird ein absolutes Sammler- und Liebhaberstück an dem wir Aficionados uns ganz bestimmt erfreuen werden. Bereits im Jahr 2014 angekündigt, erscheint die von Aficionados in aller Welt sehnsüchtig erwartete Cigarre nun auf dem Markt – die

H.Upmann No.2 Reserva Cosecha 2010

Ich bin mir sicher, dass ich da allen Gästen und Freunden die am 9. und 10. September bei uns waren, aus der Seele spreche: Solche Tage dürfte es öfters geben. Was uns der Spitzentorcedor Fidel Seguí Acosta an den beiden Tagen gezeigt hat, war cubanische Zigarrenroller-Kunst in Perfektion. Dass er zu recht zu den allerbesten seiner Zunft gehört, hat er uns mit jeder seiner gefertigten Zigarren eindrucksvoll bewiesen. Schön für ihn und uns war, wie groß das Interesse unter unseren Aficionados an seiner Kunst war und welchen Zuspruch die Zigarren fanden. Für einige unter uns war es auch eine Premiere eine frisch gerollte cubanische Zigarre zu rauchen.

Wir dürfen uns auf zwei Tage absoluter cubanischer Cigarrenrollerkunst freuen. 100 Punkte, die Höchstnote, erreichte Habanos-Torcedor Fidel Seguí Acosta während seiner Ausbildung in der Manufaktur „La Corona“ in Havanna.

Am
Mittwoch, 9. September und am
Donnerstag, 10. September 2015
wird er uns von
11.00 Uhr bis 19.00 Uhr
seine Kunst in der La Casa del Habano Stuttgart vorführen.

Er begann 1999 seine Ausbildung in dieser Fabrik, die heute die größte ihrer Art in Havanna ist. Bereits seit dem Jahr 2001 trägt der außergewöhnlich talentierte Torcedor

Rechtzeitig zum Beginn des Spätsommers, der lauen Abende an denen wir gerne im Freien
noch eine exklusive Zigarre unter Freunden rauchen, erreicht uns ein absolutes Highlight
cubanischer Zigarrenkunst, die

Partagas Maduro No. 1

Einmal im Jahr bringt Habanos S.A. eine besondere Neuheit exklusiv auf den Markt. In diesem Jahr, übrigens dem 170. Jubiläumsjahr der Traditionsmarke Partagás, hat man sich dafür etwas ganz Besonderes einfallen lassen – die Partagás Maduro No.1. Wie der Name schon andeutet, zeichnen sich diese

am
18. August 2015
haben wir wegen dringender Malerarbeiten ganztägigig
geschlossen.

Wir bitten Sie dafür um Verständnis.